Diese Datenschutzerklärung klärt die Sie über die Art, den Umfang und den Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte sowie externen Onlinepräsenzen, wie z.B. unserer Social Media Profile, auf (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“). Im Einzelfall nehmen wir in dieser Datenschutzerklärung auch Bezug auf die Verarbeitung von Daten außerhalb unseres Onlineangebotes. Hierauf weisen wir an der jeweiligen Stelle in dieser Datenschutzerklärung gesondert hin. Alle in dieser Datenschutzerklärung bereitgestellten Informationen und erteilten Hinweise gelten entsprechend – soweit jeweils zutreffend – für die Verarbeitung von Daten außerhalb unseres Onlineangebotes.

Im Hinblick auf die verwandten Begrifflichkeiten, wie z.B. „personenbezogene Daten“ oder „Verarbeitung“, verweisen wir auf die einschlägigen Definitionen in Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO).

Verantwortlicher:
Name/Fa.: Westfalenhallen Unternehmensgruppe GmbH
Straße Nr.: Strobelallee 45
PLZ, Ort, Land: 44139 Dortmund
Handelsregister/Nr.: Amtsgericht Dortmund, HRB 2522
Geschäftsführer: Sabine Loos
Telefonnummer: 0231-12040
E-Mailadresse: medien[at]westfalenhallen[dot]de

Datenschutzbeauftragter:
Christian Volkmer
Projekt 29 GmbH & Co. KG
Ostengasse 14
93047 Regensburg
Telefonnummer: 0231 1204 368
E-Mailadresse: datenschutz[at]westfalenhallen[dot]de

Arten der verarbeiteten Daten:

  • Bestandsdaten (z.B. Anrede, Vor- u. Nachname, Titel, Wohnadresse, Land, Firmenanschrift, ggf. Geburtsdatum, volle Geschäftsfähigkeit, Branche, berufliche Stellung/Position, Entscheidungsumfang, Aufgabengebiete, Interessenbereiche)
  • Kontaktdaten (E-Mail-Adresse und Telefonnummer Festnetz/Mobilfunk, Faxnummer)
  • Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben Kontaktformular, Fotografien, Videos)
  • Vertragsdaten (z.B. Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie, Nutzername)
  • Zahlungsdaten (z.B. Bankverbindung, Kontodaten, Kreditkartendaten, Zahlungshistorie)
  • Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Inanspruchnahme Dienste, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten)
  • Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen, Browsertyp)
  • Gesundheitsdaten (Schwerbehinderteneigenschaft)

Verarbeitung besonderer Kategorien von Daten (Art. 9 Abs. 1 DS-GVO):

Wir verarbeiten – soweit im konkreten Fall erforderlich – Gesundheitsdaten (Abfrage Schwerbehinderung). Darüber hinaus verarbeiten wir keine besonderen Kategorien von Daten, außer diese werden durch Sie der Verarbeitung zugeführt, z.B. in Kontaktformularen eingegeben.

Kategorien der von der Verarbeitung betroffenen Personen:

  • Kunden / Interessenten / Lieferanten / Partner
  • Besucher und Nutzer unseres Onlineangebotes. Nachfolgend bezeichnen wir Sie als betroffene Person zusammenfassend als „Nutzer“.

Zweck der Verarbeitung:

  • Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Inhalte und Funktionen
  • Erbringung vertraglicher Leistungen (z.B. Ticketing)
  • Service und Kundenpflege.
  • Beantwortung von Kontaktanfragen und Kommunikation
  • Marketing, Werbung und Marktforschung
  • Sicherheitsmaßnahmen

Stand: 22.01.2019

1. Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DS-GVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlagen für die Einholung von Einwilligungen sind Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DS-GVO sowie Art. 9 Abs. 2 lit. a und Art. 7 DS-GVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DS-GVO als Rechtsgrundlage.

2. Änderungen und Aktualisierungen der Datenschutzerklärung

Wir bitten Sie, sich regelmäßig über den Inhalt unserer Datenschutzerklärung zu informieren. Wir passen die Datenschutzerklärung an, sobald die Änderungen der von uns durchgeführten Datenverarbeitungen dies erforderlich machen. Wir informieren Sie, sobald durch die Änderungen eine Mitwirkungshandlung Ihrerseits (z.B. Einwilligung) oder eine sonstige individuelle Benachrichtigung erforderlich wird.

3. Sicherheitsmaßnahmen

3.1.Wir treffen nach Maßgabe des Art. 32 DS-GVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten. Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisen. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen berücksichtigt (Art. 25 DS-GVO).

3.2. Zu den Sicherheitsmaßnahmen gehört insbesondere die verschlüsselte Übertragung von Daten zwischen Ihrem Browser und unserem Server.

4. Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

4.1. Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auf-tragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).

4.2. Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DS-GVO.

5. Übermittlungen in Drittländer

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirt-schaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DS-GVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

6. Rechte der betroffenen Personen

6.1. Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DS-GVO.

6.2. Sie haben entsprechend. Art. 16 DS-GVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

6.3. Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DS-GVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DS-GVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

6.4. Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DS-GVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

6.5. Sie haben ferner gem. Art. 77 DS-GVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

7. Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DS-GVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

8. Widerspruchsrecht

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DS-GVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

9. Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles

9.1 Wir erheben auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Pfad der abgerufenen Webseite, damit verknüpfte Dateien, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über den erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider sowie weitere Browser-Headerdaten..

9.2 Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für eine Dauer von 6 Monaten gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, außer sie ist zur Verfolgung unserer Ansprüche erforderlich oder es besteht hierzu eine gesetzliche Verpflichtung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO.

10. Analyse, Tracking, Optimierung

Technologien von uns oder von Dritten, die nicht nur dazu genutzt werden, eine Funktion innerhalb unseres Online-angebotes bereitzustellen, sondern ausschließlich oder darüber hinaus auch der Analyse des Nutzerverhaltens, des Trackings, der Optimierung unserer Marketing-Aktivitäten oder anderen Zwecken dienen, stellen wir überwiegend in unserer Cookie-Policy dar.

11. Cookies

Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies finden Sie überwiegend in unserer Cookie-Policy.

12. Löschung, Anonymisierung und Aufbewahrung von Daten

12.1. Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe des Art. 17 DS-GVO gelöscht. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung insbesondere keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil deren Verarbeitung für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich ist, wird die Verarbeitung eingeschränkt. Das bedeutet, die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet.

12.2. Anstelle einer Löschung Ihrer Daten werden wir diese ggf. in einer Art und Weise anonymisieren, dass eine Widerherstellbarkeit der Personenbeziehbarkeit unumkehrbar für die Zukunft ausgeschlossen ist.

12.3 Nach den gesetzlichen Vorgaben erfolgt eine Aufbewahrung insbesondere für 6 Jahre gem. § 257 Abs. 1 HGB (Handelsbücher, Inventare, Eröffnungsbilanzen, Jahresabschlüsse, Handelsbriefe, Buchungsbelege, etc.) sowie für 10 Jahre gem. § 147 Abs. 1 AO (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handels- und Geschäftsbriefe, Für Besteuerung relevante Unterlagen, etc.).

13. Erbringung vertraglicher Leistungen

13.1. Wir verarbeiten Bestandsdaten (z.B. Anrede, Vor- u. Nachname, Titel, Wohnadresse oder Firmenanschrift) sowie Vertragsdaten (z.B. Vertragsgegenstand, Nutzername oder Zahlungsinformationen) zwecks Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen und Serviceleistungen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO. Die in Onlineformularen als verpflichtend gekennzeichneten Angaben sind für den Vertragsschluss erforderlich.

13.2. Wir legen im Rahmen der Erbringung unserer vertraglichen Verpflichtungen und Serviceleistungen – insbesondere im Rahmen des Ticketing – grundsätzlich Nutzerkonten an. Die Nutzerkonten ermöglichen Ihnen insbesondere die Einsichtnahme in Ihre getätigten Bestellungen. Im Rahmen der Registrierung werden Ihnen die erforderlichen Pflichtangaben mitgeteilt. Die Nutzerkonten sind nicht öffentlich und können von Suchmaschinen nicht indiziert werden. Im Rahmen der Löschung Ihres Nutzerkontos (vgl. unten Nr. 13.3.) werden wir sämtliche von Ihnen oder von uns während der Vertragsdauer gespeicherten Daten unwiederbringlich aus allen Systemen entfernen. Daher obliegt es Ihnen, Ihre Daten bei erfolgter Kündigung oder vor Ablauf der 3 Jahre zu sichern.

13.3. Die Löschung Ihres Nutzerkontos nebst aller enthaltenen Daten (z.B. Bestelldaten) erfolgt grundsätzlich nach Ablauf von 3 Jahren nach der Registrierung oder jederzeit nach erfolgter Kündigung Ihrerseits, außer der Lö-schung stehen Aufbewahrungspflichten aus insbesondere handels- oder steuerrechtlichen Gründen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO entgegen.

13.4 Im Rahmen der Registrierung und erneuten Anmeldungen sowie Inanspruchnahme unserer Onlinedienste speichern wir Ihre IP-Adresse und den jeweiligen Zeitpunkt der Handlung für 6 Monate. Die Speicherung dieser Daten erfolgt auf Grundlage unserer und Ihrer berechtigten Interessen zum Nachweis der jeweiligen Handlung und zum Schutz vor Missbrauch und sonstiger unbefugter Nutzung. Nach Ablauf von 6 Monaten löschen wir diese Daten. Sollte die weitere Aufbewahrung dieser Daten zu Beweiszwecken erforderlich sein, sind diese Daten bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, außer sie ist zur Verfolgung unserer Ansprüche erforderlich oder es besteht hierzu eine gesetzliche Verpflichtung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO.

14. Messe- bzw. Veranstaltungsbesuch, Überwachung Gelände, Aufnahmen (außerhalb des Onlineangebotes)

14.1. Bei Messen und sonstigen Veranstaltungen werden üblicherweise Film-, Fernseh- und Fotoaufnahmen getätigt. Die Daten werden aufgrund unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO (Öffentlichkeitsarbeit/Marketingzwecke) verarbeitet. Die Aufnahmen werden ggf. zur Darstellung unserer Aktivitäten auf unseren Webseiten sowie in Social Media Kanälen und/oder in Printmedien veröffentlicht. Weitere Informationen zur jeweiligen Verarbeitung werden wir Ihnen – soweit notwendig – am jeweiligen Messe- bzw. Veranstaltungstag oder im Einzelfall auch schon vorab zur Verfügung stellen.

14.2. Bei Messen und sonstigen Veranstaltungen setzen wir auf dem Gelände üblicherweise Überwachungskameras mit Aufnahmefunktion ein. Die erfolgten Aufnahmen speichern wir. Die Aufnahmen werden nur so lange gespeichert, wie sie für die nachgenannten Zwecke benötigt werden. Vorliegend werden die Daten nach Ablauf einer Frist von 72 Stunden – nach 3 Tagen – gelöscht. Die Verarbeitung erfolgt gem. § 4 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 und 3 BDSG oder ggf. gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO im Rahmen der Wahrnehmung unseres Hausrechts bzw. zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder soweit sie zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der wir unterliegen (vgl. Art. 6 Abs. 1 lit. c) DS-GVO, z.B. zur Beweismittelsicherung). Die Verarbeitung gem. § 4 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 und 3 BDSG erfolgt gem. § 4 Abs. 1 Satz 2 Nr. 1 BDSG zum Schutz von Leben, Gesundheit oder der Freiheit der auf dem Gelände befindlichen Personen (Besucher). Weiterhin haben wir ein berechtigtes Interesse an der Abschreckung von möglichen Straftätern sowie an der Sicherung von Beweismitteln für den Fall einer versuchten oder vollendeten Straftat zu unseren Lasten oder zu Lasten eines Besuchers. Es besteht daher ein berechtigtes Interesse an der Vorbeugung und ggf. Verfolgung von Straftaten. Weitere Informationen zur jeweiligen Verarbeitung werden wir Ihnen – soweit notwendig – am jeweiligen Messe- bzw. Veranstaltungstag oder im Einzelfall auch schon vorab zur Verfügung stellen.

14.3 Wir halten auf dem Gelände stets eine – ggf. auch mehrere – Überwachungskamera(s) vor, die jedoch keine Aufnahmefunktion hat (haben). Die Bilddaten der Aufnahmen werden in Echtzeit auf einen Monitor in der Brandschutzzentrale übertragen (Kamera-Monitor-Prinzip), der diese Daten lediglich – d.h. ohne Speichermöglichkeit – abspielt. Eine Aufzeichnung bzw. Speicherung der Bilddaten findet daher nicht statt. Die Verarbeitung erfolgt gem. Art. 6 Abs. 1 lit. d) DS-GVO zum Schutz lebenswichtiger Interessen der auf dem Gelände befindlichen Personen (Erkennen von Bränden). Dafür halten wir ein Brandschutzkonzept vor, welches u.a. eine Echtzeitvideoüberwachung zum Erkennen von Bränden vorsieht. Die Verarbeitung erfolgt außerdem gem. § 4 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 BDSG zur Wahrnehmung berechtigter Interessen, dass bedeutet insbesondere zum Schutz von Leben und Gesundheit der auf dem Gelände befindlichen Personen (vgl. § 4 Abs. 1 Satz 2 Nr. 1 BDSG). Weitere Informationen zur jeweiligen Verarbeitung werden wir Ihnen – soweit notwendig – am jeweiligen Messe- bzw. Veranstaltungstag oder im Einzelfall auch schon vorab zur Verfüg